Warum ich als Make-up Artist nur tierversuchsfreie Produkte verwende

Okay, Hand aufs Herz: vor und während meiner Ausbildung zur Make-up Artist habe ich mir keine Gedanken über die Inhaltsstoffe oder moralische Werte beim Kauf meiner Kosmetikprodukte gemacht. Ich ging in ein Drogeriegeschäft mit dem Ziel einen neuen Lippenstift zu kaufen und kam mit gefühlten 20 anderen Produkten wieder heraus. Oh, das sieht toll aus! Das riecht lecker! Und das Produkt verspricht dies und jenes…muss ich haben! Vielleicht kennst du das auch?

Erst nach meiner Ausbildung habe ich zufällig eine Make-up Lidschattenpalette mit der Aufschrift „cruelty-free“ entdeckt. Ich kannte den englischen Begriff nicht und schaute im Wörterbuch nach der Übersetzung. Der Begriff bedeutet „tierversuchsfrei“. In dem Moment leuchteten viele Fragezeichen in meinem Kopf auf. Warum ist das auf einem Kosmetikprodukt gekennzeichnet? Was hat das zu bedeuten? Warum wird im Jahr 2018 immer noch Kosmetik an Tieren getestet?

Ich begann zu recherchieren und war zutiefst betroffen von der grausamen Tierquälerei. Als nächstes recherchierte ich nach einer Online-Bibliothek, wo auf einem Blick bzw. Klick  tierversuchsfreie Marken aufgelistet sind.

Unter www.crueltyfreekitty.com  sind alle Firmen und Marken aufgelistet und unter der Suchfunktion kannst du ganz leicht herausfinden, ob dein Produkt tierversuchsfrei ist. Wenn du bei Instagram bist, kannst du auch in der Suchleiste #tierversuchsfreieprodukte oder #crueltyfreecosmetic eingeben und nachschauen.

Nach meinem Aha Moment kam der zweite Schock: ich bewahre in meinem Badezimmer bzw. in meiner Make-up Tasche unglaublich viele Produkte, die an Tieren getestet werden. Und vor Kurzem habe ich für einen großen Schönheitskonzern, welcher noch an Tieren testet, eine Kampagne geshootet.

Die Recherchen waren für mich ein Weckruf, dass ich in Zukunft nur noch gezielt Produkte verwende, welche das Siegel „tierversuchsfrei“ tragen. Angefangen von den Pinseln (ja auch Make-up Pinsel sind betroffen) bis hin zum Lippenstift.

Gibt es denn Alternativen? Oh ja! Und zwar eine Menge! Wie oben angegeben, kannst du unter www.crueltyfreekitty.com herausfinden, welche Marken tierversuchsfrei sind.

Es gibt, wie bei allen Marken, bestimmte Preiskategorien. Die tierversuchsfreie Kosmetik ist vom Preis -Leistungs-Verhälntis und von der Qualität der Produkte genauso gut & günstig bis teuer angesiedelt, wie bei anderen Produkten auch. Du bekommst einen tierversuchsfreien Lippenstift für weniger als 5 Euro. Nicht mehr oder weniger wie für andere Lippenstifte von anderen Firmen

aber mit einem besseren Gewissen!

Ich schminke mich und meine Kundinnen nur noch mit „cruelty-free“ Make-up und gebe Workshops, da mir das Thema und die Aufklärung sehr am Herzen liegen.

Du kannst ein wunderschönes Make-up tragen UND ein gutes Gewissen haben! Während des inspirierenden Workshops gebe ich Tipps und Tricks rund um das Thema Make-up und schminke die Frauen. Sie dürfen die Produkte und die Pinsel austesten und ich stehe ihnen als Expertin mit Rat und Tat zur Verfügung. Mit dem englischen Make-up Pinsel Hersteller Niré Beauty habe ich eine eigene Make-up Pinsel Kollektion, welche du auch in meinem Shop käuflich erwerben kannst.

Hast du Fragen zum Thema tierversuchsfreies Make-up oder zu meinen Workshops? Hinterlasse gerne einen Kommentar!

Shine bright & colorful!

Rachel

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Make-up. Setzte ein Lesezeichen permalink.

2 Idee über “Warum ich als Make-up Artist nur tierversuchsfreie Produkte verwende

  1. episode.gemslord sagt:

    Magnificent items from you, man. I’ve take into accout your stuff previous to and you’re just too fantastic. I actually like what you have bought right here, really like what you’re saying and the way in which through which you say it. You make it entertaining and you continue to care for to stay it smart. I cant wait to learn much more from you. That is actually a great site.

Schreibe einen Kommentar zu episode.gemslord Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.